Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten

Datenschutz und Transparenz wird in unserem Unternehmen groß geschrieben. Daher ist es uns wichtig, dass wir Sie über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen informieren. Sie sollen genau wissen, was wir mit Ihren Daten machen, wer Sie bekommt, wie lange wir Sie speichern und welche Rechte Sie haben. Im Nachfolgenden können Sie die Zielgruppe auswählen zu der Sie gehören, dann klären wir Sie auf. Sollten Sie dennoch Fragen haben, zögern Sie nicht – kontaktieren Sie uns.

Verantwortliche Stelle:

ALPHATOP HR GmbH
Kuchengrund 10, 71522 Backnang
Telefon: 07191/22081-0
E-Mail: juergen.kern@alphatop.com
Internet: www.alphatop.com

Gesetzlicher Vertreter: Jürgen Kern
Datenschutzbeauftragter: Kai Ochmann, datenschutz@schuhtronic.de

Angaben zu Verarbeitungstätigkeit: Vermittlung von Talenten für einen speziellen Arbeitgeber:

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Vermittlung von Ihnen an Ihren gewünschten Arbeitgeber (es handelt sich dabei um den Arbeitgeber, über den Sie durch unsere Anzeige aufmerksam geworden sind). Dabei speichern wir Ihre Daten in unserer Datenbank ab. Als Partner Ihres potenziell zukünftigen Arbeitgebers wissen wir immer genau, welcher Personalbedarf gerade vorhanden ist und können Sie so optimal vermitteln.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe a Datenschutzgrundverordnung die Einwilligung oder die Wahrung unseres und Ihres berechtigten Interesses nach Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung. Dabei überwiegen keine Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten von Ihnen – ganz im Gegenteil, wir handeln sogar in Ihrem Interesse. Sollte dies doch der Fall sein, können Sie von den weiter unten beschriebenen Rechten Gebrauch nehmen.

Alle unsere Einwilligungen erfüllen die Anforderungen, die die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 7 Absatz 1 bis 4 fordert.

Intern werden Ihre personenbezogenen Daten von unseren Recruiting-Abteilungen, die mit der Auswahl oder der Vermittlung der Talente für Ihren potenziellen Arbeitgeber beauftragt sind, bearbeitet oder eingesehen. Weiterhin können Ihre Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter mit denen wir einen Vertrag haben) übermittelt werden. Das können zum Beispiel IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, Hostinganbieter, … sein.

Um unseren Unternehmenszweck und den Zweck Ihrer Bewerbung erfüllen zu können, geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Ihren potenziellen Arbeitgeber weiter. Wichtig für Sie ist, dass wir vor der Weitergabe Ihrer Daten eine Selektion ausführen. Nur wenn Ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse auf das Stellenprofil passen, geben wir Ihre Daten weiter. So verhindern wir, dass unnötig viele Personen Ihre Daten zugespielt bekommen.

Eine Übermittlung in unsichere Drittländer findet nicht statt.

Ihre Daten speichern wir nur solange sie für die Zweckerfüllung notwendig sind. Im Falle einer positiven Vermittlung speichern wir Teile Ihrer personenbezogenen Daten (Name und Anschrift) für zehn Jahre, da wir rechtlich dazu verpflichtet sind.

Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, löschen wir Ihre Daten spätestens sechs Monate nach erteilter Absage. Eine längere Speicherung erfolgt nur, wenn Sie uns dafür eine Einwilligung erteilt haben – dann speichern wir Ihre Daten für 12 weitere Monate in unserem Talentepool.

Die Bereitstellung von Ihren personenbezogenen Daten ist notwendig, da wir ohne diese Daten keine ordentliche Stellenbesetzung durchführen können.
Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung beziehungsweise Profiling.

Ihre Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Wir wollen, dass Sie wissen, welche Daten wir von Ihnen haben und was wir damit machen.

Recht auf Berichtigung: Sollten Sie feststellen, dass wir falsche Daten oder unvollständige Daten von Ihnen gespeichert haben, haben Sie ein Recht auf Berichtigung. Es ist auch in unserem Interesse, dass wir richtige Daten haben.
Recht auf Löschung: Sollten keine gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel steuerrelevante Aufbewahrungsfristen, eine Löschung verhindern, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns anfordern. Da Datensparsamkeit eine wichtige Rolle in unserem Unternehmen einnimmt, sind wir stets angehalten nicht mehr benötigte Daten selbständig zu löschen, sofern gesetzlich möglich.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sollten wir Ihre Daten für keinen Geschäftszweck mehr benötigen, das Gesetz eine Löschung aber nicht ermöglicht, so haben Sie das Recht, dass wir Ihre Daten von einer weiteren Verarbeitung ausschließen.

Widerspruchsrecht: Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, haben Sie, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht. Verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung, können Sie ohne Angaben von Gründen widersprechen.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Ihnen steht das Recht zu, dass wir Ihnen Ihre, uns überlassenen, Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Um von Ihren Rechten Gebrauch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Weiterhin haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg in Stuttgart.

Verantwortliche Stelle:

ALPHATOP HR GmbH
(ein Unternehmen der Labora Holding GmbH)
Kuchengrund 10, 71522 Backnang
Telefon: 07191/22081-0
E-Mail: juergen.kern@alphatop.com
Internet: www.alphatop.com

Gesetzlicher Vertreter: Jürgen Kern
Datenschutzbeauftragter: Kai Ochmann, datenschutz@schuhtronic.de

Angaben zu Verarbeitungstätigkeit: Kontaktaufnahme aufgrund Empfehlung

Sie wurden uns von einem Mitarbeiter der Labora Holding GmbH oder einer sonstigen Person, die unserer Unternehmensgruppe nahesteht, als potenzieller Arbeitnehmer unserer Gruppe empfohlen. Wir, die ALPHATOP HR GmbH, sind für die Personalvermittlung innerhalb der Unternehmensgruppe zuständig.

Wir haben von Ihnen Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten (Telefonnummer, evtl. E-Mailadresse) sowie gegebenenfalls Ihren Bekanntschafts- oder Verwandtschaftsgrad zum Empfehler erhalten.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung die Wahrung unseres und Ihres berechtigten Interesses nach Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung. Dabei überwiegen keine Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten von Ihnen – ganz im Gegenteil, wir handeln sogar in Ihrem Interesse, da wir in der Regel nur Empfehlungen bekommen, von denen die empfohlenen Personen Bescheid wissen und die dies dem Empfehler signalisiert haben. Sollte es doch der Fall sein, dass Sie sich von unserer Kontaktaufnahme gestört fühlen, so geben Sie uns Bescheid und wir entfernen Ihre Daten unverzüglich aus allen unseren Systemen.

Sollten wir Ihre Daten zu anderen als den aufgeführten Zwecken verwenden, so holen wir von Ihnen eine gültige Einwilligung ab. Alle unsere Einwilligungen erfüllen die Anforderungen, die die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 7 Absatz 1 bis 4 fordert.

Intern werden Ihre personenbezogenen Daten von unseren Recruiting-Abteilungen, die mit der Auswahl oder der Vermittlung der Talente beauftragt sind, bearbeitet oder eingesehen. Weiterhin können Ihre Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter mit denen wir einen Vertrag haben) übermittelt werden. Das können zum Beispiel IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, Hostinganbieter, … sein.

Eine Übermittlung in unsichere Drittländer findet nicht statt.

Sollten Sie nach der Kontaktaufnahme durch uns kein Interesse mehr haben, so werden Ihre Daten spätestens nach sechs Monaten vollautomatisch gelöscht.

Die Bereitstellung von Ihren personenbezogenen Daten ist notwendig, da wir ohne diese Daten keine ordentliche Stellenbesetzung durchführen können.
Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung beziehungsweise Profiling.

Ihre Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Wir wollen, dass Sie wissen, welche Daten wir von Ihnen haben und was wir damit machen.

Recht auf Berichtigung: Sollten Sie feststellen, dass wir falsche Daten oder unvollständige Daten von Ihnen gespeichert haben, haben Sie ein Recht auf Berichtigung. Es ist auch in unserem Interesse, dass wir richtige Daten haben.
Recht auf Löschung: Sollten keine gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel steuerrelevante Aufbewahrungsfristen, eine Löschung verhindern, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns anfordern. Da Datensparsamkeit eine wichtige Rolle in unserem Unternehmen einnimmt, sind wir stets angehalten nicht mehr benötigte Daten selbständig zu löschen, sofern gesetzlich möglich.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sollten wir Ihre Daten für keinen Geschäftszweck mehr benötigen, das Gesetz eine Löschung aber nicht ermöglicht, so haben Sie das Recht, dass wir Ihre Daten von einer weiteren Verarbeitung ausschließen.

Widerspruchsrecht: Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, haben Sie, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht. Verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung, können Sie ohne Angaben von Gründen widersprechen.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Ihnen steht das Recht zu, dass wir Ihnen Ihre, uns überlassenen, Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch den Empfehler übermittelt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Um von Ihren Rechten Gebrauch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Weiterhin haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg in Stuttgart.

 

Verantwortliche Stelle:

ALPHATOP HR GmbH
Kuchengrund 10, 71522 Backnang
Telefon: 07191/22081-0
E-Mail: juergen.kern@alphatop.com
Internet: www.alphatop.com

Gesetzlicher Vertreter: Jürgen Kern
Datenschutzbeauftragter: Kai Ochmann, datenschutz@schuhtronic.de

Angaben zu Verarbeitungstätigkeit: Vermittlung von Talenten:

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Vermittlung von Ihnen an potenzielle Arbeitgeber, die auf der Suche nach genau Ihnen und Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnissen sind. Dabei speichern wir Ihre Daten in unserer Datenbank – dem sogenannten Talentpool – ab. Bei einem Match geben wir Ihre Daten an den potenziellen neuen Arbeitgeber weiter, damit er entscheiden kann, ob er Sie kennenlernen möchte.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe a Datenschutzgrundverordnung die Einwilligung oder die Wahrung unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung. Dabei überwiegen keine Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten von Ihnen – ganz im Gegenteil, wir handeln sogar in Ihrem Interesse. Sollte dies doch der Fall sein, können Sie von den weiter unten beschriebenen Rechten Gebrauch nehmen.

Alle unsere Einwilligungen erfüllen die Anforderungen, die die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 7 Absatz 1 bis 4 fordert.

Intern werden Ihre personenbezogenen Daten von den Abteilungen bearbeitet oder eingesehen, die mit der Auswahl oder der Vermittlung der Talente beauftragt sind. Weiterhin können Ihre Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter mit denen wir einen Vertrag haben) übermittelt werden. Das können zum Beispiel IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, Hostinganbieter, … sein.

Um unseren Unternehmenszweck und den Zweck Ihrer Einwilligung erfüllen zu können, geben wir relevante personenbezogene Daten an Arbeitgeber, die auf der Suche nach Mitarbeitern sind, weiter. Wichtig für Sie ist, dass wir vor der Weitergabe Ihrer Daten eine Selektion ausführen. Nur wenn Ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse auf das Profil des Suchenden passen, geben wir Ihre Daten weiter. So verhindern wir, dass eine „unbegrenzte Anzahl“ an Personen Zugriff auf Ihre Daten haben.

Eine Übermittlung in unsichere Drittländer findet nicht statt.

Ihre Daten speichern wir längstens bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung in unseren Systemen.

Die Bereitstellung von Ihren personenbezogenen Daten ist notwendig, da wir ohne diese Daten nicht wissen, wo Ihre Stärken liegen und zudem eine Vermittlung unmöglich macht.

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung beziehungsweise Profiling.

 

Ihre Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Wir wollen, dass Sie wissen, welche Daten wir von Ihnen haben und was wir damit machen.

Recht auf Berichtigung: Sollten Sie feststellen, dass wir falsche Daten oder unvollständige Daten von Ihnen gespeichert haben, haben Sie ein Recht auf Berichtigung. Es ist natürlich auch in unserem Interesse, dass wir richtige Daten haben.

Recht auf Löschung: Sollten keine gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel steuerrelevante Aufbewahrungsfristen, eine Löschung verhindern, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns anfordern. Da Datensparsamkeit eine wichtige Rolle in unserem Unternehmen einnimmt, sind wir stets angehalten nicht mehr benötigte Daten selbständig zu löschen, sofern gesetzlich möglich.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sollten wir Ihre Daten für keinen Geschäftszweck mehr benötigen, das Gesetz eine Löschung aber nicht ermöglicht, so haben Sie das Recht, dass wir Ihre Daten von einer weiteren Verarbeitung ausschließen.

Widerspruchsrecht: Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, haben Sie, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht. Verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung, können Sie ohne Angaben von Gründen widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit:  Ihnen steht das Recht zu, dass wir Ihnen Ihre, uns überlassenen, Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Um von Ihren Rechten Gebrauch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Weiterhin haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg in Stuttgart.

Verantwortliche Stelle:

ALPHATOP HR GmbH
Kuchengrund 10, 71522 Backnang
Telefon: 07191/22081-0
E-Mail: juergen.kern@alphatop.com
Internet: www.alphatop.com

Gesetzlicher Vertreter: Jürgen Kern
Datenschutzbeauftragter: Kai Ochmann, datenschutz@schuhtronic.de

Angaben zu Verarbeitungstätigkeit: Umgang mit Kunden- / Interessenten- und Lieferantendaten:

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer (teilweise) personenbezogener Daten ist die Anbahnung, Durchführung und Abwicklung von Vertragsverhältnissen, zur Angebotserstellung und Rechnungsstellung sowie zur Kontaktaufnahme und Informationen im Rahmen der Kundenbetreuung.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe b Datenschutzgrundverordnung die Erfüllung eines Vertrages oder dessen Anbahnung oder die Wahrung unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung. Dabei überwiegen keine Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten von Ihnen. Sollte dies doch der Fall sein, können Sie von den weiter unten beschriebenen Rechten Gebrauch nehmen.

In besonderen Fällen kann sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutzgrundverordnung stützen. Alle unsere Einwilligungen erfüllen die Anforderungen, die die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 7 Absatz 1 bis 4 fordert.

Intern stehen Ihre Daten den zuständigen Abteilungen zur Verfügung. Das können der Vertrieb, das Vertragsmanagement, die Buchhaltung, das Controlling, das Back-Office oder auch andere Abteilungen sein. Weiterhin können Ihre Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter mit denen wir einen Vertrag haben) übermittelt werden. Das können zum Beispiel IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, Hostinganbieter, … sein. Eine Übermittlung in unsicher Drittländer findet nicht statt.

Die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften insbesondere §147 Abgabenordnung (hier werden zehn Jahre gefordert) und § 257 Handelsgesetzbuch (sechs Jahre). Entfällt der Zweck der Verarbeitung und stehen keine Aufbewahrungsfristen entgegen, löschen wir Ihre Daten.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten über die betroffene Person ist teilweise notwendig, da ohne die Bereitstellung der Daten kein Vertragsverhältnis abgeschlossen werden kann, beziehungsweise eine Kommunikation unmöglich ist.

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung beziehungsweise Profiling.

Ihre Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Wir wollen, dass Sie wissen, welche Daten wir von Ihnen haben und was wir damit machen.

Recht auf Berichtigung: Sollten Sie feststellen, dass wir falsche Daten oder unvollständige Daten von Ihnen gespeichert haben, haben Sie ein Recht auf Berichtigung. Es ist natürlich auch in unserem Interesse, dass wir richtige Daten haben.

Recht auf Löschung: Sollten keine gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel steuerrelevante Aufbewahrungsfristen, eine Löschung verhindern, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns anfordern. Da Datensparsamkeit eine wichtige Rolle in unserem Unternehmen einnimmt, sind wir stets angehalten nicht mehr benötigte Daten selbständig zu löschen, sofern gesetzlich möglich.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sollten wir Ihre Daten für keinen Geschäftszweck mehr benötigen, das Gesetz eine Löschung aber nicht ermöglicht, so haben Sie das Recht, dass wir Ihre Daten von einer weiteren Verarbeitung ausschließen.

Widerspruchsrecht: Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, haben Sie, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht. Verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung, können Sie ohne Angaben von Gründen widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Ihnen steht das Recht zu, dass wir Ihnen Ihre, uns überlassenen, Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Um von Ihren Rechten Gebrauch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Weiterhin haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg in Stuttgart.

Verantwortliche Stelle:

ALPHATOP HR GmbH
Kuchengrund 10, 71522 Backnang
Telefon: 07191/22081-0
E-Mail: juergen.kern@alphatop.com
Internet: www.alphatop.com

Gesetzlicher Vertreter: Jürgen Kern
Datenschutzbeauftragter: Kai Ochmann, datenschutz@schuhtronic.de

Angaben zu Verarbeitungstätigkeit: Umgang mit Kunden- / Interessenten- und Lieferantendaten:

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer (teilweise) personenbezogener Daten ist die Beantwortung Ihrer Anfragen, die Information über unsere Leistung oder sonstige Kommunikation über die gängigen Kommunikationswege (E-Mail, Post, Telefon, …) mit Ihnen.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe b Datenschutzgrundverordnung die Anbahnung eines Vertrages oder die Wahrung unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe f Datenschutzgrundverordnung. Dabei überwiegen keine Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten von Ihnen. Sollte dies doch der Fall sein, können Sie von den weiter unten beschriebenen Rechten Gebrauch nehmen.

In besonderen Fällen kann sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutzgrundverordnung stützen. Alle unsere Einwilligungen erfüllen die Anforderungen, die die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 7 Absatz 1 bis 4 fordert.

Intern werden Ihre personenbezogenen Daten an die Mitarbeiter, die den jeweiligen Vorgang betreuen, weitergegeben. Weiterhin können Ihre Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter mit denen wir einen Vertrag haben) übermittelt werden. Das können zum Beispiel IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, Hostinganbieter, … sein. Eine Übermittlung in unsicher Drittländer findet nicht statt.

Die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften insbesondere §147 Abgabenordnung (hier werden zehn Jahre gefordert) und § 257 Handelsgesetzbuch (sechs Jahre). Entfällt der Zweck der Verarbeitung und stehen keine Aufbewahrungsfristen entgegen, löschen wir Ihre Daten.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten über die betroffene Person ist teilweise notwendig, da ohne die Bereitstellung der Daten kein Vertragsverhältnis abgeschlossen werden kann, beziehungsweise eine Kommunikation unmöglich ist.

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung beziehungsweise Profiling.

Ihre Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Wir wollen, dass Sie wissen, welche Daten wir von Ihnen haben und was wir damit machen.

Recht auf Berichtigung: Sollten Sie feststellen, dass wir falsche Daten oder unvollständige Daten von Ihnen gespeichert haben, haben Sie ein Recht auf Berichtigung. Es ist natürlich auch in unserem Interesse, dass wir richtige Daten haben.

Recht auf Löschung: Sollten keine gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel steuerrelevante Aufbewahrungsfristen, eine Löschung verhindern, können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten bei uns anfordern. Da Datensparsamkeit eine wichtige Rolle in unserem Unternehmen einnimmt, sind wir stets angehalten nicht mehr benötigte Daten selbständig zu löschen, sofern gesetzlich möglich.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sollten wir Ihre Daten für keinen Geschäftszweck mehr benötigen, das Gesetz eine Löschung aber nicht ermöglicht, so haben Sie das Recht, dass wir Ihre Daten von einer weiteren Verarbeitung ausschließen.

Widerspruchsrecht: Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, haben Sie, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht. Verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung, können Sie ohne Angaben von Gründen widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Ihnen steht das Recht zu, dass wir Ihnen Ihre, uns überlassenen, Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Um von Ihren Rechten Gebrauch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Weiterhin haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg in Stuttgart.